Arepas gefüllt mit Carne Mechada

kitchenmate-arepas-12

Derzeit verbringen wir den Oktober und halben November in einem kleinen Städtchen auf 600 Metern Höhe am Rande des Teno-Gebirges auf Teneriffa. Aus diesem Grund kochen wir derzeit Gerichte, die durch die lokale Küche inspiriert sind.

Arepas sind Sandwiches aus einem dünnen Maisbrot, die man in fast jeder spanischen Tapas Bar bekommt. Gefüllt werden Arepas mit „Carne Mechada“, gekochtes Rindfleisch mit einer eingekochten Soße aus Tomaten, Zwiebeln, Olivenöl und Thymian. Dazu gibt es reife Avocado und frischen Koriander. Ihr könnt die Arepas aber auch mit allen anderen Zutaten, die ihr mögt und die die Saison gerade hergibt, füllen.

Zutaten

Für das Carne Mechada

500 G Rinderbrust (durchwachsen)
1 Große Zwiebel
2-3 große Tomaten
4 Knoblauchzehen
Frischer Thymian
1 Tasse Espresso
2 kleine rote Paprikaschoten (mittelscharf)
Balsamico Essig
100 ml pürierte Tomaten
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Für die Arepas

250 g Arepa Maismehl*
350 ml Wasser
Olivenöl
Salz

Frischer Koriander
1 Avocado

*Arepa Mehl besteht aus vorgekochtem Mais und gibt es im lateinamerikanischen oder spanischen Supermarkt oder für ein paar Euros online zu bestellen.

kitchenmate-arepas-1

Zubereitung: Das Fleisch von beiden Seiten in Olivenöl anbraten. Eine halbe Zwiebel, eine halbe Tomate, sowie zwei Knoblauchzehen, ein paar kleine Zweige Thymian und etwas Salz dazu geben. Das angebratene Fleisch mit Wasser bedecken und mit geschlossenem Deckel für 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Für die Farbe des Fleisches und zusätzliche Röstaromen, könnt ihr noch eine Tasse Espresso dazugeben. *

In der Zwischenzeit die restlichen Tomaten, Zwiebeln und die Paprika in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch hacken. Die Zwiebeln mit dem Knoblauch und der Paprika zusammen in Olivenöl andünsten und mit einem Schuss Essig ablöschen. Die Tomaten dazugeben und kurz weiter dünsten. Die pürierten Tomaten und zwei weitere Zweige frischen Thymian dazugeben und die Soße für circa 15 Minuten auf kleiner Flamme einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das fertige Fleisch kurz abkühlen lassen und mit den Fingern in Faserrichtung zerpflücken. Anschließend das Fleisch mit der eingekochten Soße und etwas von dem Fleischfond vermengen.

Für die Arepas das Maismehl mir dem Wasser und etwas Salz zu einem festen Teig verkneten. Aus dem Teig mit der Hand oder einem Nudelholz kleine (ca. 10 cm groß) Fladen formen und anschließend in etwas Olivenöl auf kleiner Flamme von beiden Seiten goldbraun backen. Damit sie später nicht verfallen sollten sie von außen leicht kross sein.

Die Arepas mit einem scharfen Messer einschneiden und mit dem Fleisch, sowie Scheiben einer reifen Avocado füllen. Die gefüllten Arepas mit frischem Koriander servieren.

* Den Rinderfond auf keinen Fall wegschütten, er eignet sich hervorragend zum Kochen von Suppen oder Soßen und hält sich in einem geschlossenen Glas gut im Kühlschrank (vorher durchsieben).

kitchenmate-arepas-2 kitchenmate-arepas-4  kitchenmate-arepas-7 kitchenmate-arepas-8 kitchenmate-arepas-9 kitchenmate-arepas-10 kitchenmate-arepas-11kitchenmate-arepas-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.