Feigen Chutney mit Garam Masala

Feigen Chutney mit Garam Masala

Im Frühherbst beginnt die Feigenzeit und die kleinen dunklen Früchte schmecken besonders gut und aromatisch. Wer die Möglichkeit hat, frische und reife Feigen auf dem Wochenmarkt zu bekommen, sollte die Gelegenheit nutzen und gleich ein paar mehr Früchte kaufen, um daraus leckeres Chutney zu machen, das sich eingekocht bis zur nächsten Feigensaison hält.

Hier kommt ein Rezept, für ein Feigen-Chutney mit einer orientalischen Note von Garam Masala, das schnell und einfach gelingt. Das Feigenchutney passt perfekt zu Käse, Fleisch, Salat oder einfach als Dip.

Zutaten

1 Große Zwiebel
5 Reife Feigen
3 EL Rohrzucker
Weißweinessig
1 Zimtstange
1/2 TL Garam Masala
Salz und Pfeffer

Zubereitung: Die Feigen von den Stilen befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Sonnenblumenöl anschwitzen, bis sie glasig sind. Die Feigen dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Essig ablöschen, Zucker, Zimtstange und Garam Masala hinzufügen und für 10 bis 15 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln lassen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit:
 ≈ 20 Minuten
Haltbarkeit: Am besten gleich ein bisschen mehr Chutney machen und in kleinen Gläsern einkochen.
Spezielle Zutaten: Garam Masala ist eine indische Gewürzmischung, die es im asiatischen Supermarkt gibt, sowie mittlerweile in den meisten großen Supermärkten.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.