Frischer Bayrischer Obatzda

kitchenmate_obatzda-3

Vom Oktoberfest kann man halten was man mag – die einen sehen es als unverzichtbaren Bestandteil des bayrisches Kulturgut, andere sehen im Oktoberfest vor allem ein einiziges Massenbesäufnis mit schlechter Musik und betrunkenen Touristen aus der ganzen Welt. Eines ist jedoch unstrittig: mit dem alljährlichen Oktoberfest kommen jedes Jahr wieder lokale kulinarische Biergarten-Spezialitäten auf den Tisch, die sich sehen lassen können. Einer dieser Biergarten-Klassiker ist „Obatzda“, eine pikante Käsecreme, verfeinert mit Zwiebeln und Gewürzen. Hier kommt das Rezept.

Zutaten

1 Zwiebel
200 g reifer Camenbert (50%)
50 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 EL Butter
1 TL Kümmel (ganz)
Gemalene Paprika, Edelsüß
Schuss Bier
Frischer Schnittlauch
Salz
Pfeffer

kitchenmate_obatzda

Zubereitung: Den Camenbert zusammen mit der Butter und dem Frischkäse in einer Schüssel mit der Gabel zu einer sämigen Masse zerdrücken. In einem Mörser Kümmel anstoßen, Zwiebel fein hacken und beides zu der sämigen Masse hinzufügen und vermengen. Anschließend die Obatzda-Masse mit einem Schuss Bier (Weißbier oder Helles) verfeinern und geschmeidig rühren. Zum Schluss den Obatzda mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer sowie der Paprika abschmecken und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen, damit sich der herzhafte Geschmack entfalten kann.

Vor dem Servieren den Obatzda mit frischem Schnittlauch und nach Belieben mit fein geschnittenen Zwiebelringen bestreuen. Fertig ist die bayrische Brotzeit. Am besten schemeckt der Obaztda mit frischem Graubrot.

Benötigtes Küchenwerkzeug: Mörser

kitchenmate_obatzda-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.