Auch lecker

Porter-Sirup selber machen

Porter-Sirup selber machen

Schon mal Biersirup probiert? Solltet ihr unbedingt mal machen. Ein dunkles Porter zum Beispiel schmeckt nicht nur pur, sonder auch ganz hervorragend im Drink – als geschmacksintensiver Porter-Sirup und ist ganz einfach selbst zu machen. Zutaten 33 cl Porter (dunkles Bier, z.B. Guinness) 330 g…

Rosenkohl-Zitronen-Pasta

Rosenkohl-Zitronen-Pasta

Es gibt wieder Rosenkohl auf den Wochenmärkten. Die meisten kennen Rosenkohl als klassische Winterbeilage zu Fleisch. Das muss aber nicht sein, denn Rosenkohl kann auf viel raffinierte Art und Weise zubereitet werden. Wir haben uns frischen Rosenkohl besorgt und eine leckere winterliche Pasta damit gekocht. Heute gibt es…

Kürbis-Gnocchi in Orangen-Estragon-Butter

Kürbis-Gnocchi in Orangen-Estragon-Butter

Herbstzeit bedeutet Kürbiszeit – und wir sind sicher nicht die einzigen, die gerade deshalb die Jahreszeit so lieben! Ob groß oder klein, rund oder oval, in Orange, Gelb oder herbstlichem Grün – momentan sehen wir sie in großen Scharen auf unseren geliebten Wochenmärkten. Zum Glück: Denn wir können wirklich nicht genug von ihnen bekommen! Damit wir in diesem Jahr auch bloß nicht zu wenig von dem wunderbaren Gemüse essen, haben wir uns schon einen großen Vorrat zugelegt. Richtig gelagert halten die Kürbisse wirklich lange – und machen bis zur Verwendung auch als Küchen-Deko eine gute Figur.

Da der Herbst aber in den letzten Tagen seine ungemütliche Seite zum Vorschein gebracht hat, konnten wir gar nicht anders, als uns einen der Kürbisse zu schnappen und daraus ein herbstliches Wohlfühlgericht zu zaubern. Denn wenn die Temperaturen draußen kühler werden, gibt es doch nichts Schöneres, als es sich mit leckerem Essen in der Wohnung gemütlich zu machen, oder? Da wir nicht nur große Kürbis-, sondern auch Gnocchi-Fans sind, wollten wir uns schon lange an selbst gemachten Kürbis- Gnocchis versuchen. Das Rezept ist nicht ganz einfach, aber genau das Richtige für einen kühlen Herbsttag! Wir haben sie mit Estragon und Orange verfeinert, um ihnen noch eine besondere Note zu verleihen.

Zutaten

500 g Hokkaido-Kürbis
300 g mehligkochende Kartoffeln
200 g helles, glattes Weizenmehl + etwas Mehl zum Formen der Gnocchi
80 g Polenta
1 Prise Muskatnuss
Salz nach Belieben
Pfeffer aus der Mühle, nach Belieben
2-3 EL Butter
2 Stängel Estragon
Orangenabrieb
Parmesan

Zubereitung: Den Kürbis waschen, halbieren und von den Kernen und dem Stiel befreien. Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden und in einem Topf mit reichlich Wasser gar kochen. Wenn die Kürbiswürfel weich sind, mit einem Stabmixer zu einer feinen Mus verarbeiten.

Die Kartoffeln weich kochen, von der Schale befreien und noch warm durch die Kartoffelpresse drücken. Den Kürbisstampf, die passierten Kartoffeln, Mehl, Polenta und Gewürze rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig circa 40 Minuten ruhen lassen, damit sich die Zutaten miteinander verbinden. Wenn der Teig zu weich ist, noch etwas Mehl einarbeiten. Den Gnocchi-Teig zu 2 cm dicken Rollen formen, diese mit einem Messer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Teigstückchen über ein Gnocchi Brett rollen, um das typische Muster zu bekommen. Alternativ kann dafür auch eine Gabel verwendet werden.

Einen großen Topf mit reichlich gesalzenem Wasser erhitzen bis es siedet. Die Kürbis-Gnocchi im siedenden Wasser garen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen – anschließend mit einem Schaumlöffel vorsichtig aus dem Wasser heben.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen, den Estragon zufügen und einmal aufschäumen lassen. Orangenabrieb und Kürbis-Gnocchi hinzugeben und einmal schwenken, bis alles gut vermischt ist. Die Kürbis-Gnocchi auf einen Teller geben und mit Parmesan servieren.


Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: ≈ 60 Minuten
Portionen: Reicht für 2-3 Portionen

Spargel-Flammkuchen mit Blauschimmelkäse und roten Zwiebeln

Spargel-Flammkuchen mit Blauschimmelkäse und roten Zwiebeln

Es ist Spargelzeit! Wie ihr wisst, lieben wir Spargel für seinen Geschmack, aber auch für seine saisonale Verfügbarkeit. Diesmal haben wir uns ein Rezept für einen leckeren Flammkuchen mit grünem Spargel, roten Zwiebeln und herzhaftem Gorgonzola Blauschimmelkäse ausgedacht. Die Zubereitung ist schnell und unkompliziert und der saisonale…

Grüner Spargel Sandwich mit Parmesan und Honig-Senf-Creme

Grüner Spargel Sandwich mit Parmesan und Honig-Senf-Creme

Es gibt ganz verschiedene Typen von Köchen, wenn es um die Planung des nächsten Gerichts oder Rezepts geht. Wir gehören ganz klar zum Typ „Spontan gucken und entscheiden“. Wir lassen uns also am liebsten erst beim Einkaufen davon inspirieren, was als nächstes auf den Tisch…

Leckere Mini Franzbrötchen einfach selber backen

Leckere Mini Franzbrötchen einfach selber backen

Wer in Hamburg lebt oder schon öfters mal in der Stadt gewesen ist, kennt die Hamburger Spezialität Franzbrötchen. Und wer Franzbrötchen einmal probiert hat, der liebt sie. Für alle Franzbrötchen-Liebhaber haben wir genau das richtige Rezept. Wir haben unwiderstehlich leckere mini Franzbrötchen gebacken. Wenn es schnell gehen soll, haben wir eine Variante in Schneckenform. Dadurch gelingen die Franzbrötchen ganz schnell und einfach und bleiben zudem länger saftig. Für alle wahren Franzbrötchen-Fans haben wir aber auch eine klassische Variante. Einmal Franzbrötchen selbst gebacken, überlegt man sich den Gang zum Bäcker zweimal. Denn die allermeisten Franzbrötchen können mit diesen selbst gebackenen nicht mithalten.

Zutaten

Für den Teig

900 g Weizenmehl
350 ml lauwarme Milch
1 Pk Trockenhefe
150 g Butter
15o g Zucker
1 TL Zimt
5 Zerstoßene Kardamomkapseln (Ohne Schale)
1/2 TL Salz
1 Ei

Für die Füllung

200 g Butter
200 g Zucker
3 TL Zimt

Zubereitung: Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und zusammen mit dem Mehl, der geschmolzenen Butter, Zucker, Zimt, Kardamom und Salz mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend den Teig bei Zimmertemperatur, zugedeckt mit einem feuchten Handruch mindestens 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die weiche Butter (nicht geschmolzen) mit dem Zucker und dem Zimt mit dem Handrührer gut vermengen.

Den Teig in drei gleich große Teile zerteilen und in in einer Dicke von etwa einem halben Zentimeter ausrollen. Den Teig mit einem Messer dünn mit der Füllung bestreichen. Den Teig zu einer Rolle zusammenrollen, in circa 4-5 Zentimeter lange Stücke schneiden. Für Franzbrötchen in der typischen Form einfach die kleinen Teigrollen mit dem Stil eines dünnen Holzlöffels bis auf den Boden in der Mitte eindrücken (siehe Foto). So ergibt sich die spezielle Form. Für die Schnecken die Teigrollen hochkant dicht an dicht in eine Auflauf- oder Kastenform legen. Anschließend die Franzbrötchen noch einmal 20 Minuten zugedeckt gehen lassen. Die Franzbrötchen mit Eigelb bestreichen und bei 200 Grad für 12 – 15 Minute backen, bis der Teig goldbraun ist.

Die Franzbrötchen schmecken am besten noch lauwarm. Wer nicht alle Franzbrötchen auf einmal backen möchte, der kann die vorbereiteten Franzbrötchen einfach einfrieren und den Rest bei Bedarf backen.

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit:
 ≈ 30 Minuten

kitchenmate-mini-franzbroetchen-3
kitchenmate-franzbroetchen-schnecke-zimt-1
kitchenmate-mini-franzbroetchen-4
kitchenmate-mini-franzbroetchen-2
kitchenmate-mini-franzbroetchen-1
kitchenmate-franzbroetchen-schnecke-zimt-2
kitchenmate-franzbroetchen-schnecke-zimt-3
kitchenmate-franzbroetchen-schnecke-zimt-4
kitchenmate-franzbroetchen-schnecke-zimt-6
Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Zutaten 180g Zartbitterschokolade 180g Butter 6 Eier 200g Zucker 100g Mehl 35g dunkles Kakaopulver 1 Prise Salz Zubereitung: Die Zartbitterschokolade zerbrechen und zusammen mit der Butter im Wasserbad verflüssigen. Dann die Eier und den Zucker dazugeben, umrühren und zum Schluß das Mehl und das Kakaopulver…

Weiße-Schokolade-Kokos Pralinen mit Eierlikör

Weiße-Schokolade-Kokos Pralinen mit Eierlikör

Eierlikör ist nicht nur etwas für Kaffeekränzchen alter Damen. Eierlikör kann noch mehr. Er eignet sich hervorragend zum Backen und für Desserts. Dieses Jahr kommen zu Ostern bei uns neben dem klassischen Osterzopf und Carrot Cake auch Weiße-Schokolade-Kokos Pralinen mit Eierlikör (no-bake) auf den Tisch. Durch die Kombination…