„Red Cinnamon Sour“ Variation des Barklassikers Whiskey Sour mit Bushmills Red Bush

„Red Cinnamon Sour“ Variation des Barklassikers Whiskey Sour mit Bushmills Red Bush

Anzeige

Es ist kein Geheimnis, dass wir Liebhaber guter Drinks sind. Und so haben wir uns über die Jahre auch eine recht anständige Hausbar aufgebaut. Die Sammlung enthält neben den Zutaten für die meisten Drink-Klassiker ganz unterschiedliche Spirituosen. Vor allem aber wächst die Sammlung stetig weiter, denn die eigene kleine Bar mit ausgewählten Spirituosen zu füllen kann eine wahre Leidenschaft werden. Uns hat diese Leidenschaft vor etlichen Jahren gepackt und seit dem nicht mehr losgelassen.

In unserer Sammlung stehen natürlich auch unterschiedliche Whiskey Sorten, darunter auch Whiskey der irischen Traditionsdestillerie Bushmills. Wir sind bekennende Liebhaber des 10 jährigen Bushmills, ein äußerst angenehmer Single Malt Whiskey, der sich bei uns in der Bar schnell etabliert hat. Unser neuester Zugang in der Haubar ist eine Flasche Red Bush, ein dreifach destillierter Blend aus Malt und Grain Whiskeys und die neueste Sorte aus dem Hause Bushmills aus Irland.

Nach dem der Red Bush im Spätherbst das erste Mal in Deutschland ausgeliefert wurde, haben wir den Neuzugang der ältesten irischen Whiskey Destillerie probiert. Nach etlichen Gläsern des neuen Red Bush in den letzten Wochen können wir ein ziemlich klares Fazit aussprechen: Der Red Bush wird dauerhaft in unsere Hausbar als neuestes Mitglied in den Reihen der Whiskeys aufgenommen.

Wir möchten Euch unsere geschmacklichen Eindrücke natürlich nicht vorenthalten: Der Blend aus Malt und Grain Whiskeys hat ein weiches und gut ausbalanciertes Geschmacksbild, das angenehm auf der Zunge liegt und mild in den Abgang übergeht. Wir schmecken Noten von Vanille und Karamell beziehungsweise karamellisiertem Zucker heraus, gepaart mit leichten Noten von Hasennuss. Im Abgang kommt eine angenehme Süße heraus, die den Red Bush auch für Whiskey-Einsteiger interessant macht. Alles in allem also ein sehr trinkbarer und äußerst angenehmer Whiskey, der uns gut gefällt.

Zeit für einen Red Cinnamon Sour

Da man Whiskey nicht nur pur trinkt, sondern Whiskey auch eine der wichtigsten Zutaten zum Mixen von Drinks ist, haben wir mit dem neuen Red Bush natürlich auch schon leckere Drink kreiert. Inspiriert vom Whiskey Sour ist unser „Red Cinnamon Sour“ eine Variation des Barklassikers. Dabei wird beim Mixen das Aroma aus frisch aufgebrochenen Zimtstangen herausgelöst, die sich mit dem Geschmack der anderen Zutaten paaren. Die leichte Zimtnote des Drinks unterstreich dabei den weichen Geschmack des Red Bush und hebt die Aromen des Whiskeys hervor, ohne geschmacklich zu dominieren. Der Red Cinnamon Sour ist ein Drink, der zu besonderen Anlässen genau so gut passt, wie zu einem entspannten Abend zuhause. Aber probiert es selbst. Hier kommt das Rezept:

Zutaten

4 cl Red Bush
2 cl frischer Zitronensaft
2 cl weißer Rohrzucker-Sirup
1 Zimtstange

Glas: Tumbler
Garnitur
: Zitronenzeste und Zimtstange

Zubereitung: Die Zimtstange mit der Hand in grobe Stücke brechen und zusammen mit den restlichen Zutaten und reichlich Eis im Shaker kurz mixen. Den Red Cinnamon Sour auf Eis im Tumbler servieren und mit einer Zimtstange und Zitronenzeste garnieren.

Red Bush aus dem Hause Bushmills gibt es seit kurzem im gut sortierten Spirituosenfachhandel und beim Whiskey-Händler des Vertrauens. Wer mehr über den Neuzugang der Bushmills Destillerie erfahren möchte, wird auf der Website von Bushmills fündig.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.