Schlagwort: Kichererbsen

Hummus nach israelischer Art

Hummus nach israelischer Art

Ein schnelles und leckeres Rezept für Hummus nach israelischer Art Wer Hummus kennt, der liebt ihn. Das Püree aus Kichererbsen ist ist vor allem in der orientalischen Küche weit verbreitet und kommt in ganz viel Ländern täglich auf den Tisch. Und wer schon ein bisschen in…

Gefüllte Süßkartoffel (vegetarisch)

Gefüllte Süßkartoffel (vegetarisch)

Süßkartoffel sind unglaublich lecker und eignen sich für die Zubereitung auf unterschiedlichste Weise von vielen Gerichten. Zudem ist die Farbe des Inneren der Süßkartoffel immer wieder eine wahre Freude. Heute haben wir ein vegetarisches Rezept für gebackene Süßkartoffeln, gefüllt mit frischem Spinat, Humus aus gerösteten Curry-Kichererbsen und Schafskäse…

Kichererbsen-Gemüse-Curry

Kichererbsen-Gemüse-Curry

kitchenmate_kichererbsen-curry1

Ein Curry-Eintopf lässt sich auf unzählige Art und Weise zubereiten. Es macht Spaß, die vielen unterschiedlichen Curry-Gewürzmischungen aus verschiedenen Ländern einfach mal auszuprobieren oder selbst welche anzumischen.

Diesmal haben wir ein Rezept für ein leckeres vegetarisches Kichererbsen-Gemüse-Curry mit frischen Curryblättern und indischer Bhuna Currypaste für euch. Die Zutaten bekommt ihr im indischen Supermarkt. Die Zubereitung ist einfach und das Curry schmeckt hervorragend. Durch die Kartoffeln und die Kichererbsen kommt das Curry sehr gut ohne Fleisch aus.

Zutaten

1 Tasse Basmatireis
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 mittelgroße Kartoffeln
1 frische Chilischote
1 Zweig frische Curryblätter
2 EL indische Bhuna Currypaste
2 EL Erdnusspaste
1 Glas Kichererbsen
1 rote Paprikaschote
1 rote Zwiebel
2 Karotten
Erdnussöl
Naturjoghurt
Frischer Koriander
Salz

Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und in Erdnussöl kurz anrösten. Den gehackten Ingwer und die Chilischote, sowie die frischen Curryblätter (lassen sich sehr gut einfrieren) hinzugeben. Das geschnittene Gemüse dazugeben und alles zusammen ca. 5 min dünsten. Anschließend die Curry- und Erdnusspaste hinzugeben und mit 400ml Wasser sowie dem Kichererbsen-Sud auffüllen. Das Curry ca. 30 min köcheln lassen, bis die Soße eine sämige Konsistenz bekommt. Zum Schluss den Curryeintopf mit Salz abschmecken und mit Joghurt und gehacktem Koriander servieren.