Schlagwort: Parmesan

Rosenkohl-Zitronen-Pasta

Rosenkohl-Zitronen-Pasta

Es gibt wieder Rosenkohl auf den Wochenmärkten. Die meisten kennen Rosenkohl als klassische Winterbeilage zu Fleisch. Das muss aber nicht sein, denn Rosenkohl kann auf viel raffinierte Art und Weise zubereitet werden. Wir haben uns frischen Rosenkohl besorgt und eine leckere winterliche Pasta damit gekocht. Heute gibt es…

Kürbis-Gnocchi in Orangen-Estragon-Butter

Kürbis-Gnocchi in Orangen-Estragon-Butter

Herbstzeit bedeutet Kürbiszeit – und wir sind sicher nicht die einzigen, die gerade deshalb die Jahreszeit so lieben! Ob groß oder klein, rund oder oval, in Orange, Gelb oder herbstlichem Grün – momentan sehen wir sie in großen Scharen auf unseren geliebten Wochenmärkten. Zum Glück:…

Grüner Spargel Sandwich mit Parmesan und Honig-Senf-Creme

Grüner Spargel Sandwich mit Parmesan und Honig-Senf-Creme

Es gibt ganz verschiedene Typen von Köchen, wenn es um die Planung des nächsten Gerichts oder Rezepts geht. Wir gehören ganz klar zum Typ „Spontan gucken und entscheiden“. Wir lassen uns also am liebsten erst beim Einkaufen davon inspirieren, was als nächstes auf den Tisch kommt. Das nächste Abendbrot entscheidet sich also ziemlich oft erst am Markstand oder im Supermarkt, wenn wir wissen, was es gerade frisches und gutes gibt. In der Regel entscheidet dabei recht schnell eine Hauptzutat, die die Richtung des Gerichtes vorgibt und alles andere ergibt sich dann um diese Zutat.

Diesmal war es frischer grüner Spargel aus der Lüneburger Heide, der den Ton angeben hat. Der Rest hat sich ergeben, als der Spargel im Einkaufskorb lag und wir beim Bäcker das frische, saftige Weißbrot in der Auslage gesehen haben. Da war klar, dass es abends einen leckeren Sandwich geben wird, belegt mit frischen grünem Spargel.

Grüner Spargel Parmesan Sandwich mit Honig-Senf-Creme

Zutaten

Frisches Weißbrot vom Bäcker
500 g Grüner Spargel (möglichst dünn)
Rucola
2 EL Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 TL Grober Senf
1 TL Honig
1 Schuss Buttermilch
Parmesan
Butter
Olivenöl
1 unbehandelte Zitrone
Salz & Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung: Frischkäse mit Senf, Honig und einem Schuss Buttermilch zu einer sämigen Creme verrühren. Die Honig-Senf-Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rucola waschen und trocknen. Rucola zur Seite stellen.

Grünen Spargel waschen und die Enden abschneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel ganz kurz von allen Seiten anbraten (der Spargel sollte unbedingt noch Biss haben). Mit Salz und grob gemahlenem Pfeffer, sowie etwas Saft und Zitronenschalen-Abrieb würzen.

Weißbrot in dicke Scheiben schneiden und die Scheiben von beiden Seiten in einer unbeschichteten Pfanne in Butter anrösten.

Die gerösteten Brotscheiben jeweils von einer Seite mit einer ordentlichen Menge der Honig-Senf-Creme bestreichen und die Sandwiches mit dem gebratenen Spargel, Rucola und reichlich Parmesan (frisch grob gerieben) gelegen.

Sandwiches noch warm servieren und genießen. Guten Appetit. 

Spargel Sandwich

Tipp: Da die Sandwiches auch kalt noch ganz hervorragend schmecken, macht am besten gleich die doppelte Menge und ihr habt für den nächsten Tag einen perfekten Lunch zum Mitnehmen oder Zuhause essen. Am besten die Sandwiches für den nächsten Tag erst dann mit der Honig-Senf-Creme bestreichen, wenn ihr sie esst. Das Brot weicht sonst durch und wird labbrig.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit:
 ≈ 15-20 Minuten
Portionen: Reicht für 2-3 Sandwiches

Lamm Cheeseburger mit Bärlauch-Mandel-Pesto

Lamm Cheeseburger mit Bärlauch-Mandel-Pesto

Burger sind etwas sehr gutes. Wir essen gerne Burger. Nein, keine pappigen Burger aus der Sytemgastronomieküche der großen Fastfood-Ketten, sondern richtige Burger. Damit meinen wir Burger, die aus frischen Zutaten gemacht sind. Das schöne am Burger ist, dass man die Zutaten nach Belieben kombinieren und…

Spargel-Burger mit Parmesan und frischer Petersilien-Mayonnaise

Spargel-Burger mit Parmesan und frischer Petersilien-Mayonnaise

Es ist Spargelzeit! Wir freuen uns jedes Jahr erneut sehr auf diese Zeit. Spargel schmeckt nicht nur wunderbar, sondern die direkte Verknüpfung mit dem Frühling und die saisonale Verfügbarkeit des Gemüses ist ein besonderer Reiz. Neben den alljährlichen klassischen familiären Spargelessen (bei uns ist das…

Ramen Burger

Ramen Burger

Ramen Burger

Burger mal anders. Warum Burger immer klassisch zwischen zwei Brötchenhälften? Das schöne am Burger ist ja, dass man die Zutaten nach Belieben kombinieren und variieren kann. Warum also nicht die Burger Buns durch etwas Ausgefalleneres ersetzen? Zum Beispiel durch japanische Ramen-Nudeln. Auf Street Food Märkten in New York gibt es Ramen Burger schon länger. Hierzulande haben wir noch keinen Ramen Burger gesehen.

Wir haben den original New Yorker Ramen Burger auf dem Smorgasburg Street Food Markt in Brooklyn probiert und die Idee Burgers exportiert. Hier kommt unser Rezept für einen leckeren Ramen Burger mit einem Pattie aus Rindfleisch, frischem Rucola, Parmesan und einer selbst gemachten Teriyaki-Sauce – zwischen zwei Buns aus gebratenen japanischen Ramen-Nudeln.

Zutaten

200 g Ramen-Nudeln
1 Ei
Pfeffer

100 ml Sojasauce
1 Daumengroßes Stück Ingwer
1 kl Knoblauchzehe
1 tl Honig
2 tl Zucker
Maisstärke
350 G Rinderhack
Rucola
Parmesan

Ramen Burger

Zubereitung: Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Ramen-Nudeln 3 Minuten darin kochen. Die Nudeln kurz abkühlen lassen und mit dem Ei und etwas frisch gemahlenem Pfeffer vermengen. Die Nudeln zu gleichmäßigen Teilen in vier flache Schüsseln füllen und leicht andrücken. Der Boden der Schüsseln sollte in etwa die Größe eines Burgerbrötchens haben. Anschließend die Nudeln für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen kann die Burger-Sauce vorbereitet werden. Dafür die Sojasauce zusammen mit dem geschälten Ingwer und Knoblauch im Standmixer sehr fein pürieren. Während des Püririerens 100 ml Wasser, den Honig und den Zucker dazugeben. Am Ende sollte sich eine dünne Sauce ohne Stückchen ergeben. Anschließend die Teriyaki-Sauce in einer Pfanne auf kleiner Flamme mit Hilfe von etwas Maisstärke einkochen lassen, so dass sich eine dunkle, sämige Sauce ergibt.

Das Hackfleisch zu zwei gleich großen Burger Patties formen und mit frischem Pfeffer würzen. Die Ramen-Nudeln vorsichtig aus den Schüsseln direkt in die Pfanne stürzen und von beiden Seiten goldbraun anbraten. Parallel in einer zweiten Pfanne das Fleisch braten. Anschließend beide Ramen-Patties mit Sauce bestreichen und zusammen alle weiteren Zutaten zu einem Burger zusammensetzen. Guten Appetit.

Ramen Burger Ramen Burger Ramen Burger OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit:
 ≈ 45 Minuten (inkl. Ruhezeit im Kühlschrank)
Portionen: 2

Weitere leckere Burger-Rezepte
Schnelle Küche: Pasta mit frischem Tomaten-Pesto

Schnelle Küche: Pasta mit frischem Tomaten-Pesto

Da wir viel unterwegs sind, bleibt abends nicht immer viel Zeit zum Kochen. Auf frisches Essen wollen wir allerdings deshalb nicht verzichten. Aus diesem Grund stellen wir euch in einer neuen Reihe immer mal wieder Gerichte vor, die schnell und einfach zubereitet sind und dennoch…

Frische Maiskolben mit Parmesan und Limette

Frische Maiskolben mit Parmesan und Limette

Im Spätsommer ist der Mais reif und die Felder voll mit süßen Zuckermaiskolben. Wer kein Feld zum selber Pflücken in der ländlichen Umgebung hat, der findet auf den Wochenmärkten zu dieser Zeit an fast jedem Gemüsestand frische Zuckermaiskolben. Maiskolben lassen schnell und einfach zubereiten und…