Auch lecker

Asian Meatballs mit frischem Ingwer und Sesam Sauce

Asian Meatballs mit frischem Ingwer und Sesam Sauce

Leckeres Rezept für asiatische Hackbällchen mit frischem Ingwer, süßlicher Hoisin Soße und Koriander, sowie einem Topping aus Sesamsoße. Mhhhhhhhmmmm

Soul Food & Drink auf irisch: „Bushmills 10 Years Old – Cognac Cask“ Whiskey Food Pairing

Soul Food & Drink auf irisch: „Bushmills 10 Years Old – Cognac Cask“ Whiskey Food Pairing

– In Kooperation mit Bushmills / Anzeige – Wir haben den neuen Bushmills 10 Years Old – Cognac Cask aus der „Causeway Collection“ probiert und ein passendes Food Pairing Menü für den edlen Tropfen aus dem Hause der irischen Whiskey-Manufaktur kreiert. Wer unseren Blog regelmäßig…

Mit JACK & BERRY auf die Festivalsaison einstimmen

Mit JACK & BERRY auf die Festivalsaison einstimmen

– In Kooperation mit JACK DANIEL’S / Anzeige –

Könnt ihr den Sommer auch schon kaum noch erwarten? Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, aber lange dauert es nicht mehr und wir können uns endlich auf wärmere Temperaturen, lange Sommerabende mit Freunden, jede Menge Picknicke mit frischen Früchten und Abkühlungen im nächsten See freuen. Jeder verbindet mit Sommer seine eigenen schönen Momente und Erinnerungen, aber eines gehört auf jeden Fall dazu: Eisgekühlte Drinks! Am liebsten fruchtig und frisch, serviert auf ganz viel Eis.


Einen beliebten Sommer-Longdrink, der genau diese fruchtige frische ins Glas bringt, dürften Festival-Gänger bereits kennen. Der Longdrink JACK & BERRY mit Beerengeschmack aus dem Hause JACK DANIEL’S feierte bereits 2010 auf dem Rock im Park-Festival in Nürnberg seine Premiere. Seitdem hat er sich über die Jahre hinweg, vor allem auf den deutschen Festivals, zum Lieblingsdrink gemausert und ist aus der kulinarischen Welt der Festival-Szene nicht mehr wegzudenken. Besonders macht ihn, die Kombination aus süßer Beerenlimonade und dem milden Aroma des original JACK DANIEL’S Old No. 7 Tennessee Whiskey.

Festival-Flair im Alltag

Wer sich jetzt fragt, warum wir über einen beliebten Festival-Drink, den es eigentlich schon seit 2010 gibt, schreiben, dem können wir jetzt verraten, dass JACK & BERRY ab sofort und ganzjährig erhältlich ist. Und zwar als Premixed Longdrink in der Dose, sozusagen to Go, für unterwegs. So kann man sich jederzeit ein bisschen Festival-Flair in den Alltag holen und muss nicht mehr bis zum nächsten Festivalbesuch warten. Der Premix JACK & BERRY ist übrigens der vierte fertig gemixte Longdrink von JACK DANIEL’S und ist als Dankeschön und als Hommage an die gemeinsame Leidenschaft, die Musik, gedacht.

Wer sich also getränketechnisch jetzt schon auf die kommende Festivalsaison oder einfach nur auf den Sommer einstellen will, der bekommt die 0,33 l JACK & BERRY Dosen seit dem Frühjahr im Getränke- oder Einzelhandel seines Vertrauens.

Mehr Infos findet ihr auf www.jackdaniels.de und bitte immer daran denken: Trinken erst ab 18 Jahren und bitte mit Verstand und Maß genießen!

„The End is Green“ Der perfekte Drink zum Anstoßen auf 2020

„The End is Green“ Der perfekte Drink zum Anstoßen auf 2020

– In Kooperation mit Wodka Gorbatschow / Anzeige – Wir sind bereit, 2020 kann kommen! Was gibt es besseres, als das neue Jahr mit einem richtig guten Drink zu begrüßen und das letzte Mal im alten Jahr mit guten Freunden gemeinsam anzustoßen? Wir haben den…

Unser erster Julebryg Dag oder warum die Dänen etwas früher Bescherung feiern

Unser erster Julebryg Dag oder warum die Dänen etwas früher Bescherung feiern

– Anzeige / In Kooperation mit Aalborg Akvavit – Adventssonntage, Nikolaus und Weihnachten. Es gibt eine ganze Reihe an feierlichen und gemütlichen Tagen zu Weihnachten. Aber es gibt nur einen feierlichen Weihnachtstag zu Ehren des Bieres. Einmal im Jahr und immer am ersten Freitag im…

Kichererbsen Rote Bete Salat

Kichererbsen Rote Bete Salat

Lust auf ein schnelles, gesundes und unglaublich leckeres Rezept? Dann ab in die Küche. Heute gibt es einen Kichererbsen Rote Bete Salat mit Koriander, frischer Minze und Cumin. Die Zubereitung dauert nicht mal 20 Minuten und das Ergebnis schmeckt fantastisch.

Zutaten

200 g gekochte Kichererbsen (aus dem Glas/Dose)
2 Rote Bete (gekocht)
Frischer Abrieb 1/2 Zitrone
Frische Minze
Frischer Koriander
100g Naturjoghurt (10%)
1 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1 TL Cumin
1/2 TL Paprikapulver
1 TL Rohrzucker
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die gekochte Rote Bete in kleine Würfel schneiden und mit den Kichererbsen vermengen. Frischen Koriander und Minze (Menge je nach Geschmack) fein hacken und dazugeben. Anschließend Joghurt, Zitronenschalenabrieb, Olivenöl, Apfelessig, sowie Cumin, Paprikapulver und Rohrzucker dazu geben und gründlich vermengen. Zum Schluss den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Kichererbsen Rote Bete Salat 1/2 Stunde im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen. Guten Appetit!

Was schmeck dazu? Zum Beispiel ein kräftiges IPA mit einem fruchtig-herben Geschmack.

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: ≈ 20 Minuten
Portionen: Reicht für 2 Portionen

Feigensalat mit gerösteten Salzmandeln und Garam Masala Chutney

Feigensalat mit gerösteten Salzmandeln und Garam Masala Chutney

Rezept für einen leckeren Salat mit Feigen, gerösteten Salzmandeln, Feta und einem würzigem Toppping aus Garam Masala Feigen Chutney. Das Rezept für das Chutney gibt es hier. Zutaten Feldsalat Gemischter Salat 2 Frische Feigen 1 Hand voll Mandeln 150 g Feta Feigen Chutney mit Garam Masala (Rezept) 3 El…

Kulinarisches Dream Team: Rum & Roastbeef

Kulinarisches Dream Team: Rum & Roastbeef

Es gibt Geschmäcker und Lebensmittel, die ergeben einfach das perfekte Food Dream Team. Rum und Roastbeef sind solch ein kulinarisches Traumpaar und dabei zwei wahre – und oftmals unterschätzte – Geschmackswunder, die man am besten pur genießt. Rum braucht keinen fancy Drink, um zu schmecken…

O’zapft is! Bayrischen Obatzda selber machen

O’zapft is! Bayrischen Obatzda selber machen

Vom Oktoberfest kann man halten was man mag – die einen sehen es als unverzichtbaren Bestandteil des bayrisches Kulturgut, andere sehen im Oktoberfest vor allem ein einiziges Massenbesäufnis mit schlechter Musik und betrunkenen Touristen aus der ganzen Welt. Eines ist jedoch unstrittig: mit dem alljährlichen Oktoberfest kommen jedes Jahr wieder lokale kulinarische Biergarten-Spezialitäten auf den Tisch, die sich sehen lassen können. Einer dieser Biergarten-Klassiker ist „Obatzda“, eine pikante Käsecreme, verfeinert mit Zwiebeln und Gewürzen. Hier kommt das Rezept.

Zutaten

1 Zwiebel
200 g reifer Camenbert (50%)
50 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 EL Butter
1 TL Kümmel (ganz)
Gemalene Paprika, Edelsüß
Schuss Bier
Frischer Schnittlauch
Salz
Pfeffer

kitchenmate_obatzda

Zubereitung: Den Camenbert zusammen mit der Butter und dem Frischkäse in einer Schüssel mit der Gabel zu einer sämigen Masse zerdrücken. In einem Mörser Kümmel anstoßen, Zwiebel fein hacken und beides zu der sämigen Masse hinzufügen und vermengen. Anschließend die Obatzda-Masse mit einem Schuss Bier (Weißbier oder Helles) verfeinern und geschmeidig rühren. Zum Schluss den Obatzda mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer sowie der Paprika abschmecken und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen, damit sich der herzhafte Geschmack entfalten kann.

Vor dem Servieren den Obatzda mit frischem Schnittlauch und nach Belieben mit fein geschnittenen Zwiebelringen bestreuen. Fertig ist die bayrische Brotzeit. Am besten schemeckt der Obaztda mit frischem Graubrot.

Benötigtes Küchenwerkzeug: Mörser

kitchenmate_obatzda-2